Brüder

Brüder des Deutschen Ordens

Deutschordenskonvent Lana
Erzherzog-Eugen-Straße 1
I-39011 Lana
T (+39) 0473 561174
F (+39) 0473 564190
priorat@deutschorden.it

Über uns

Über uns

Die über 20 Priester-Brüder der Provinz arbeiten vorwiegend als Seelsorger in den Pfarreien, die zum Großteil seit Jahrhunderten dem Orden inkorporiert sind, andere wiederum wurden dem Orden erst in jüngster Zeit anvertraut. In Südtirol werden die Pfarreien Lana, St. Leonhard in Passeier, Sarnthein, Unterinn, Lengmoos, Wangen, Oberinn, Gargazon, Siebeneich und Völlan von den Deutschordenspriestern betreut. In letzter Zeit kamen weitere Diözesanpfarreien (Tscherms, St. Martin i.P., Vilpian, Vöran, Pens, Aberstückl, Reinswald, Durnholz, Oberbozen) hinzu, von denen einige als Pfarrgemeinschaften betreut werden müssen.
Aber nicht nur in der Pfarrseelsorge leisten die Priester Dienst am Mitmenschen, sie sind auch in der Jugendarbeit, im Bildungsbereich und in der Kranken- und Seniorenbetreuung tätig. An der ältesten Südtiroler Niederlassung des Deutschen Ordens, in Bozen, werden das Juvenat Deutschhaus-Marianum mit der Kirche St. Georg in der Landkommende Weggenstein, das Schülerheim St. Georg und die Studentenheime „P. Peter Rigler“ und Univercity betreut. In dem seit 1990 als Pflege- und Therapiezentrum vom Orden geführten St. Anna in Lana wird die Seelsorge im Haus genauso wie in mehreren Altersheimen gewährleistet. Vom Konvent aus betreut ein Mitbruder die Schwesterngemeinschaft in Lanegg, ein Bruder ist Seelsorger im ordenseigenen Krankenhaus in Friesach (Kärnten) und betreut dort auch Pfarreien, ein Laienbruder ist Sakristan am Konvent der Brüder in Wien. Der Ordensprovinz Südtirol gehören auch der Hochmeister Generalabt P. Dr. Bruno Platter mit Sitz in Wien und der Rektor der katholisch-theologischen Universität Linz,  Univ.-Prof. P. Dr. Ewald Volgger an.
Von Lana aus betreuen die Brüder auch weitere ordenseigene Niederlassungen in Südtirol: St. Margareth in Lana, St. Karpophorus in Tarsch und St. Antonius am Gutshof Deutschhaus in Siebeneich. Der Provinz gehört auch die Generalprokuratur des Deutschen Ordens mit Gästehaus in Rom und die Flatschbergalm in Ulten. Das Amt der geistlichen Betreuung der Familiaren der Ballei an der Etsch und im Gebirge hat der Generalsekretär des Deutschen Ordens P. Olaf Wurm übernommen.
Hinter den Konventsmauern in Lana leben nicht nur Priester, auch vier Laienbrüder mit einfachem ewigem Gelübde leisten ihre vielfältigen Dienste in der Schneiderei, in der Tischlerei, als Gärtner, als Sakristan und bei der Büroarbeit. Für die Klostergemeinschaft bewährt sich der Laienbruder in seinem Beruf und steht gleichzeitig den Priestern hilfreich zur Seite. Sie alle dienen zusammen mit den Ordensschwestern und den Familiaren dem Aufbau des Reiches Gottes und bemühen sich um die „Evangelisierung in Wort und Tat“.

< zurück

Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies. Diese Seite benutzt Cookies.
Ok
Infos